Kinderstuben-Sommerfest 2016

Nachdem das Sommerfest im letzten Jahr wegen der großen Hitze ausfallen musste, standen 2016 die Wetterprognosen günstig: Das Sommerfest konnte stattfinden.

weiterlesen

Kinderschutzbund Murrhardt präsentiert sich mit neuem Flyer

Auf 6 bunt bebilderten und informativen Seiten stellt der Kinderschutzbund sich und seine Angebote  in einer Broschüre vor. 

weiterlesen

Café-Treff AMIKI - Alltag mit Kind zieht ab September um

Ab September findet Amiki nicht mehr in der Kinderstube, sondern in den Räumen derARCHE Murrhardt (Paulinenpflege Winnenden e. V.) in der Blumstraße 30 in Murrhardt statt.

weiterlesen

Zeugnisvergabe – Hochsaison für die Nummern gegen Kummer
Kinder und Jugendliche wählen „ihre“ Nummer 116111 oder 0800-111 0 333
Eltern erhalten unter der Nummer 0800-111 0 550 kostenlose Beratung    

   

Publikationen für Flüchtlinge

Das Bundesfamilienministerium steht nach Deutschland geflüchteten Menschen mit umfassenden Unterstützungs- und Hilfsangeboten zur Seite. Informationen über Hilfs- und Schutzangebote, zum Beispiel für schwangere Frauen oder Menschen in Not, stehen hier zum Download oder zur Bestellung bereit. Viele davon sind in verschiedenen Sprachen erhältlich.        weiterlesen

Pferdehaar und Löwenzahn: Herzog-Christoph-Schule im Schullandheim

Endlich war es soweit: Das Schullandheim "Ebersberger Sägemühle" im idyllischen Rottal, der Höhepunkt des Schuljahres stand auf dem Programm. Mit einem Zuschuss des Kinderschutzbunds Murrhardt konnte die Herzog-Christoph-Schule den Kindern eine natur-und erlebnispädagogische Freizeit ermöglichen.

weiterlesen

Jahresmitgliederversammlung 2016

Das Angebot der Kinderstube für die Kleinsten soll noch attraktiver werden. Dafür hat sich der Kinderschutzbund im abgelaufenen Vereinsjahr sehr ins Zeug gelegt. Als neue Schatzmeisterin wurde Julia Weller einstimmig gewählt.

weiterlesen

Neues Portal "Haushaltsnahe Dienstleistungen"

Die Familienforschung Baden-Württemberg stellt auf dieser neuen Webseite Informationen, Veröffentlichungen und weiterführende Links rund um das Thema haushaltsnahe Dienstleistungen bereit.

Informationen   |    Unterstützung suchen   |    Unterstützung anbieten

Online-Angebot informiert in 13 Sprachen über sexuelle Gesundheit
Ein neues Webportal über sexuelle Gesundheit soll es Migrant/inn/en leichter machen, sich über sensible Themen zu informieren und auszutauschen. In 13 Sprachen geht es um Körper, Sexualität, Familienplanung und Schwangerschaft. Das Portal wurde von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung in Kooperation mit der belgischen Nichtregierungsorganisation Sensoa erarbeitet.

Kostenlose Online-Deutschkurse für Flüchtlinge

Die Flüchtlinge warten gerade auf die Bearbeitung ihres Asylantrages. In der Zwischenzeit gibt das Bundesministerium für Arbeit und Soziales den Flüchtlingen die Möglichkeit, an vollständig finanzierten Deutschkursen teilzunehmen. Lingoda bietet berechtigten Flüchtlingen die Möglichkeit, wo und wann sie wollen, Deutsch zu lernen.

Flüchtlingshilfe - neue App erleichtert das Zurechtfinden

ANKOMMEN ist eine neue APP  des Bundesamts für Migration zur schnellen und umfassenden Orientierung während der ersten Wochen und auf die unmittelbaren Lebensbedürfnisse neu in Deutschland ankommender Menschen zugeschnitten -
in den Sprachen Arabisch, Englisch, Farsi, Französisch und Deutsch;  nach dem Download auch ohne Internetzugang nutzbar. >> Infos

>> Download

Schüler-Song-Contest

Macht auch ihr mit beim großen Schüler-Song-Contest „Raise Your Voice“, schreibt einen Song zum Thema Kinderrechte und sichert euch die Chance auf ein Konzert mit Ado Kojo an eurer Schule! Schüler von 13 -18 bzw. der Jahrgangsstufen 9 bis 13.

Als Klasse, Kurs oder AG könnt Ihr vom 1. Januar bis 10. April 2016 mitmachen.

>> Hier geht es zur Anmeldung

Erster Armuts- und Reichtumsbericht Baden-Württembergs

Familienforschung und Statistisches Landesamt Baden-Württemberg haben im Auftrag des Familienministeriums den ersten Armuts- und Reichtumsbericht erarbeitet.  Er enthält eine umfassende datenorientierte Analyse der Einkommens- und Lebenslagen der Menschen in Baden-Württemberg mit dem Schwerpunkt Kinderarmut.     >> lesen

Foodwatch "Marktcheck Kinderlebensmittel"

 Wie die Lebensmittelindustrie die Ernährung unserer Kinder auf den Kopf stellt. 1.514 Kinder-Lebensmittel unter der Lupe - 79 Prozent zumindest teilweise „rot“.

>> Zusammenfassung Foodwatch lesen      

>>Tabellar. Einzelergebnisse des Checks

>> Info-Links Kinderschutzbund "Ernährung"